Kurztest: Samsung Gear VR

Mit der Gear VR komplettiert Samsung sein Sortiment im Bereich Virtual Reality. Die VR ist die perfekte Ergänzung zur 360 Grad Kamera Gear 360 und lässt Videos und Bilder so realistisch wie noch nie erscheinen – und kostet dabei nur 99 €!

Der Vorteil dieses Systems ist eindeutig: man braucht keine teure, vollfunktionale VR Brille wie die Oculus Rift kaufen, die umständliche Verbindung mit einem PC entfällt ebenso. Um die Gear VR nutzen zu können muss man lediglich sein Smartphone vor den beiden optischen Linsen anbringen und schon kann es losgehen.
Einen Haken hat die Sache dennoch: in den Genuss dieser Technik kommen derzeit nur Besitzer eines kompatiblen Samsung Smartphones. Wer zum Beispiel ein iPhone hat, kann mit der Gear VR nichts angfangen. Es gibt jedoch einige Alternativen auf dem Markt, die technisch auf jeden Fall mithalten können, beispielsweise die Zeiss VR One.

Hardware

Innenansicht der Samsung Gear VR

Innenansicht der Samsung Gear VR (Quelle: Samsung)

Die Gear VR sieht zwar nicht besonders leicht aus, wiegt aber dennoch nur 283 Gramm ohne Smartphone.
Ihr Tragekomfort ist vorbildlich. Das geringe Gewicht, eine große Auflagefläche und die weiche Polsterung sorgen für eine angenehmes Tragegefühl. Die Brille sitzt jedoch so gut, dass bei längerem Tragen die Linsen beschlagen können. Abhilfe schafft hier ein Antifog-Spray oder Tücher.

Bedienung

Um es gleich vorweg zu nehmen: die Bedienung ist quasi selbsterklärend und sehr unkompliziert. Während es bei andren Systemen oftmals zu Problemen wegen HDMI-Inkompatibilität oder fehlender Treiber kommt, ist die Gear VR sofort einsatzbereit.
Um zu starten, lässt man sein Smartphone an der Vorderseite der VR Brille an einer Halterung und einem Micro-USB Buchse einrasten. Die Halterung macht einen sehr stabilen Eindruck und hät das Smartphone sicher in Position. Nichts wackelt, auch nicht bei schnellen Bewegungen.
Die Halterung passt für die folgenden Modelle:

samsung_galaxy_s6

Galaxy S6

samsung_galaxy_s6-edge

Galaxy S6 Edge

samsung_galaxy_s6-edge-plus

Galaxy S6 Edge+

samsung_galaxy_note-5

Galaxy Note 5

Sofort erkennt das Smartphone die Verbindung und gibt einen kurzen Signalton aus und schon kann es losgehen.

Touchpad, Zurück-Button und Lautstärkeregler

Touchpad, Zurück-Button und Lautstärkeregler (Quelle: Samsung)

Die Gear VR verfügt über Sensoren, die erkennen, wenn man die Brille aufsetzt. Erst dann wird der Bildschirm des Smartphones aktiviert. Eine praktische Funktion, denn so wird der Akku nicht unnötig beansprucht.
Innerhalb von Videos oder Bildern wirkt das Headtracking flüssig und reagiert auf Kopfbewegungen sehr schnell. Das sorgt für eine wirklichkeitsnahe Wiedergabe und fühlt sich für den Nutzer sehr realistisch an.
Auf der rechten Seite befindet sich ein Touchpad, sowie ein Zurück-Button und Lautstärketasten. Damit können Anwendungen gesteuert werden. Somit braucht man keinen Controller dauerhaft in der Hand zu halten, der die meiste Zeit sowieso nicht benötigt wird.

 

Vorteile gegenüber der Cardboard

Es kommt häufig die Frage auf, was die Gear VR denn besser macht als eine Cardboard. Beide leisten auf den ersten Blick das gleiche, beide verfügen über kein eigenes Display und für beide benötigt man ein Smartphone.

Samsung Gear VR Virtual Reality Brille weiß
201 Bewertungen
Samsung Gear VR Virtual Reality Brille weiß
  • Flexible Kompatibilität zum Samsung Galaxy S6, S6 edge, S6 edge+, S7 und S7 edge
  • Virtual Reality, 3D- und 360°-Welten sowie Spiele u.v.m. beeindruckend genießen
  • Ergonomisches Design und geringes Gewicht für hohen Tragekomfort

Nun, mit einer Cardboard bekommt man allenfalls einen grundlegenden Einblick in die Welt der Virtual Reality. Die Linsen lassen sich nicht einstellen, was die Bilder oftmal unscharf erscheinen lässt. Das fehlende Kopfband zwingt den Nutzer dazu, ständig die Brille festzuhalten. Die Cardboard selbst, und besonders die Halterung für das Smartphone, sind sehr instabil. Außerdem verfügt sie über keine Bedienknöpfe oder Steuerungsmöglichkeiten um innerhalb der Anwendungen zu navigieren. Das heißt, man muss das Smartphone sehr oft aus der Halterung nehmen.

Fazit – Samsung Gear VR

Die Gear VR ist ein faszinierend einfaches Produkt mit dem man sofort loslegen kann. Das ist derzeit nicht bei allen VR Brillen der Fall. Wer Virtual Reality in hoher Qualität erleben möchte, und über eines der oben genannten kompatiblen Smartphones verfügt, ist mit Samsungs VR Brille perfekt beraten.

Samsung Gear VR

Samsung Gear VR
9.16666666667

Handhabung

10/10

    Ausstattung

    9/10

      Preis / Leistung

      9/10

        Vorteile

        • Einfache Bedienung
        • Hoher Tragekomfort
        • Guter Preis

        Nachteile

        • Linsen beschlagen leicht

        Compare items () compare