Zwei Alternativen zur Ricoh Theta S

Die Ricoh Theta S ist die derzeit meistverkaufte 360 Grad Kamera. Qualität, Handling und Preis stimmen. Doch die Konkurrenz schläft nicht. So gibt es inzwischen einige Modelle anderer Hersteller, deren Kameras sich durchaus mit der kleinen Theta messen können – und sie teilweise sogar übertreffen.
Bereits ihre Vorgängerin, die Theta M hatte viele Anhänger und läutete quasi den Markt der 360 Grad Kameras ein. Doch nicht nur die Tatsache, dass sie als eine der ersten Kameras auf den Markt kam, macht sie so populär.
Ricoh hat einen Nerv getroffen, denn im Zuge von Virtual Reality Produkten wie der Oculus Rift oder auch der Google Cardboard kamen fundamental neue Produktkategorien auf den Markt und machten den Weg frei für völlig neue Möglichkeiten.
Eine solche Möglichkeit war, kostengünstig und komfortabel Videos zu produzieren, die später auf VR Brillen wiedergegeben werden können. Genau hier setzte Ricoh mit der Theta M und später mit der Theta S an.

Referenzmodell mit kleiner Schwäche

Ricoh_Thetha_S

DIe Theta S mit ihrer typisch länglichen Form

Die aktuelle Theta S hat viele Vorzüge. Mit ihren zwei Linsen erzeugt sie ein volles 360 Grad Panorama. Sie ist sehr kompakt und handlich.
Einzig ihre Bildqualität wird von einigen Nutzern bemängelt, denn Ihre Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln (Full HD) ist inzwischen eher Durchschnitt.
Eben in diesem Punkt tut sich gerade viel auf dem Markt. Viele Hersteller rüsten ihre Kameras mit besseren Linsen und hochauflösenden Sensoren aus. Der neue Standard nennt sich 4K und übertrifft die bisherige Auflösung Full HD um das Vierfache.

Das Handling ist wichtig

Im Bereich der 360 Grad Kameras für Hobbyfilmer sind derzeit nicht viele Kameras auf dem Markt, ganz im Gegenteil zu dem Bereich der Actionkameras. Natürlich kann man letztere auch für Hobby-Urlaubsvideos oder Gruppenbilder verwenden, aber ihre Bauweise begrenzt die Einsatzmöglichkeiten.

Hobbykameras haben eine eher längliche Form mit obenliegenden Linsen und einem Haltegriff unten. So läuft man nie Gefahr, aus Versehen eine der Linsen mit den Fingern zu verdecken. Bei den würfelförmigen Actioncams kann das eher passieren. Hobbykameras sind zudem einfach zu verstauen und können durch ihre Bauweise sogar in der Hosentasche transportiert werden – eine schützende Hülle vorausgesetzt.

Wer also trotz ihrer Vorteile eine Alternative zur Theta sucht, der wird bei den folgenden beiden Modellen wahrscheinlich fündig werden:

LG 360 Cam & Samsung Gear 360 – die Ricoh Theta Alternativen

 

LG 360 Cam – die bessere Theta?

Der Vergleich der LG mit der Theta liegt sehr nahe, denn sie haben viele Gemeinsamkeiten. Am auffälligsten ist die Bauweise: so verfügen beide über eine längliche Form, oben liegende Linsen für 360 Grad Videos und Fotos. Sie liegt somit gut in der Hand und man braucht sich keine Gedanken zu machen, mit den Fingern versehentlich eine der Linsen zu verdecken.

  • einfache Bedienung
  • sehr kompakt und leicht
  • gute Bildqualität
  • Akku nicht austauschbar
Die Vorteile der 360 Cam liegen zum einen im Preis. Bei ihrer Veröffentlichung soll sie ca. 270€ kosten. Das sind ungefähr 100€ weniger, als für die Theta S fällig werden.
Des weiteren hat die LG die Möglichkeit, die interne SD-Karte auszutauschen während die kleine Ricoh über einen begrenzten internen Speicher von 8 GB verfügt. Zudem ist sie mit gerade einmal 97g ein echtes Leichtgewicht.

Auflösung: 1504 x 1504 Pixel (Video), 16,0 Megap. (Foto)
Speicher: 4 GB intern, SD-Karte austauschbar
Anschlüsse: Bluetooth, Wlan
Akku: 1.200 mAh
Gewicht: 97 Gramm
Testbericht LG 360 Cam

LG 360 Cam (LG Friends) – 360 Grad Kompaktkamera / Vollsphärenkamera
26 Bewertungen
LG 360 Cam (LG Friends) – 360 Grad Kompaktkamera / Vollsphärenkamera
  • Natur pur: Nehmen Sie bessere 2K-Videos auf als je zuvor.
  • 2x 13 MP Kameras mit extremem Weitwinkel Objektiv
  • Funktioniert Stand-Alone

Samsung Gear 360 – Der Alleskönner

Auf den ersten Blick sieht man es ihr nicht an, doch die Samsung Gear 360 eignet sich hervorragend als Kamera für Hobbyfilmer. Sie schafft den Spagat zwischen einer Actioncam und einer Hobbykamera für den Alltagsgebrauch, Urlaub und Freizeit.

  • Top-Bildqualität
  • einfache Bedienung
  • spannendes Zubehör
  • nur mit Samsung-Phones kompatibel
Das Handling der Gear 360 ist sehr einfach. Gerade durch ihren abnehmbaren Haltegriff, der ausgeklappt auch als kleines Stativ dient, liegt sie gut in der Hand. Auch sie verfügt über eine austauschbare Speicherkarte.

Mit ihrer Auflösung von 4K im Videomodus reiht sie sich in die Topliga der derzeitigen 360 Grad Kameras ein. Spannend ist auch das Zubehör, das Samsung für die Gear 360 bietet: mit der VR-Brille Gear VR bekommt man eine komfortable und einfache Möglichkeit, seine Videos und Fotos direkt in Virtual Reality zu betrachten.

Auflösung: 3840 x 1920 Pixel = 4K (Video), 30,0 Megap. (Foto)
Speicher: SD-Karte austauschbar
Anschlüsse: Bluetooth, Wlan, NFC, USB
Akku: 1.350 mAh
Gewicht: 153 Gramm
Testbericht Samsung Gear 360

B01EY5TZTS: B01EY5TZTS is not a valid value for ItemId. Please change this value and retry your request.

 

Compare items () compare